Pferde

Themen, Artikel und Infos rund um das Pferd.

Mehr noch im internen Bereich (Anmeldung erforderlich)

heu wasserWie viel bringt das Einweichen ?

Die Zahl der Pferde, die aufgrund von Atmungsproblemen aus dem Sport ausscheiden, liegt seit Jahren im Bereich von 15 % - ein intensiver Arbeitsbereich für alle Tierärzte. Die Zahl der Boxen mit Wasserbottichen zum Einweichen von Heu wächst – schon bei relativ jungen Pferden - und verspricht zumindest eine teilweise Linderung der Hustenreizung. Ein Teil der vorab entnommenen „Heuprobe-Gesamt" aus der Ballenmitte wurde daher im Labor zunächst 16 Stunden eingeweicht und untersucht.

Mögliche Ursache für saisonale Weidemyopathie sind laut aktueller Studien Ahornbäume.

Für viele Pferdebesitzer ist mit dem Herbst die Weidesaison ihrer Pferde beendet. Doch einige Pferdehalter ermöglichen ihren Tieren bis in den Winter hinein regelmäßigen Weidegang. Grundsätzlich spricht wenig gegen eine solche Praxis. Dennoch sollten Tierhalter nicht nur den Zustand der Weiden kontrollieren, sondern auch den eventuell vorhandenen Baumbestand, vor allem auf Ahornbäume.

coughing-horseAkupunktur verbessert die Symptome bei chronischen Atemwegserkrankungen deutlich und verringert den Gebrauch an Medikamenten dauerhaft bzw. macht diesen überflüssig.
Dazu gibt es eine randomisierte und verblindete Studie aus der Veterinärmedizinischen Fakultät der Uni Gießen:

„Durch Laserakupunktur ist bei der COB des Pferdes ein der kombinierten Arzneimitteltherapie äquivalenter Effekt zu erzielen. Mit statistischer Signifikanz zeigte die Akupunktur bei den klinischen Befunden sogar einen stärkeren Behandlungseffekt als die Arzneimitteltherapie."

(Astrid Reitz; Doktorarbeit an der Universität Gießen, S. 67: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2006/2983/)

heunetz 1Für viele kranke Pferde war die Einführung der Heunetze die Rettung – und ein wahrer Siegeszug der Netze begann. Heute sind sie in allen möglichen Ausführungen und Preislagen erhältlich. Neben den Netzen wurden viele weitere „Geräte" oder netzähnliche Produkte entwickelt, wie beispielsweise das Heutoy oder auch der Automat von HorseGraze – alle mit den Zielen...

So oder ähnlich kann eine Selbstmedikation enden!Als Selbstmedikation wird die Eigenbehandlung mit Arzneimitteln bezeichnet. Auch phytotherapeutische Nahrungsergänzungsmittel fallen darunter. Nicht immer sind diese Selbstmedikationen ganz gefahrlos, wie neuerlicher Fälle aus meiner Praxis zeigen in denen nach Verabreichung von frei verkäuflichen Futterergänzungsmittel erhebliche Reaktionen auftraten, die teilweise einen Klinikaufenthalt nötig machten.

Auch und besonders Beratungen von "Fachleuten" von Firmen, die solche Präparate und Mischungen vertreiben, sind sehr mit Vorsicht zu geniessen, da sie meist weder die Vorgeschichte des Tieres kennen und schon gar keine genaue Anamnese bzw. Laboruntersuchungen durchgeführt haben. Ohne entsprechende Untersuchung eines ausgebildeten und erfahrenen Therapeuten werden auch Gesundheitsbeschwerden bei Tieren oft falsch gedeutet.


Suche

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Diese dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Datenschutzerklärung